Golf-Tees – Verwendung und Auswahl

Die Golf-Tees sind die kurzlebigsten Teile der Golfausrüstung. Daher müssen sie am häufigsten nachgekauft werden. Ein großer Variantenreichtum führt aber dazu, dass die Entscheidung für das richtige Tee oft gar nicht so leicht fällt.

Das Wichtigste zum Golf-Tee in Kürze

  • Golf-Tees sorgen dafür, dass man den Ball beim Abschlag richtig treffen kann.
  • Tees aus Holz gelten als die umweltfreundlichste Lösung, sind jedoch aufgrund des hohen Verbrauches nicht nachhaltig.
  • Neben dem Material sind auch Länge und Farbe wichtige Auswahlkriterien.
  • Nicht jedes Golf-Tee passt zu jedem Schlag und Schläger, weshalb man auf der Runde durchaus mehrere unterschiedliche Arten und Längen mitführen sollte.

Was ist ein Golf-Tee?

Bei den meisten Golf-Tees handelt es sich um kleine Stäbchen, die an einem Ende eine Spitze und am anderen eine Auflagefläche für den Ball haben. Ausnahmen stellen dabei die weiter unten beschriebenen Sonderformen Winter-Tee und Brush-Tee dar.

Wozu dient ein Golf-Tee?

Das Tee ist ein wichtiges Hilfsmittel für den Abschlag beim Golf. Es dient dazu den Ball ein wenig erhöht zu platzieren, sodass man ihn beim Schlag exakt treffen kann, ohne mit dem Schläger am Boden hängenzubleiben und dadurch den Schlag zu verfälschen oder das Grün zu beschädigen.
Die Verwendung eines Golf-Tees ermöglicht vor allem Schläge über weitere Distanzen. Deshalb werden sie beim Abschlag mit dem Driver eingesetzt.

Wie verwendet man Golf-Tees richtig?

Gemäß den Golfregeln ist die Verwendung von Tees nur beim Abschlag, also dem ersten Schlag für jedes Loch gestattet. Es ist nicht verboten, ohne Einsatz eines Tees zu spielen. Der Verzicht darauf ist aber nicht ratsam, da der erste Schlag ohne Tee kürzer ausfällt, was sich meist negativ auf den Score auswirkt.
Beim sogenannten Aufteen wird das Tee zunächst an der Aufschlagstelle in den Boden gesteckt. Dabei ist zu beachten, dass es möglichst senkrecht und stabil steht, damit es nicht durch das Gewicht des Balles umgeworfen wird oder der Ball beim Auflegen seitlich wegrollt.
Rollt der Ball doch einmal vom Golf-Tee, ist das aber kein Grund zur Sorge. Das erneute Auflegen ist erlaubt und kostet lediglich etwas Spielzeit.
Das Tee sollte weit genug aus dem Boden stehen, dass der Golfball oberhalb der Grasspitzen liegt. So wird sichergestellt, dass das Schlägerblatt direkt auf den Ball auftrifft und nicht durch Grashalme abgefedert wird.
Das richtige Einstecken und das Finden der richtigen Höhe des Tees erfordert etwas Erfahrung und Übung, denn ein zu hohes Tee erkennt man als Anfänger meist erst an seiner Auswirkung auf den Schlag. Wird die Flugkurve des Balles zu steil und kurz, sollte man beim nächsten Mal entweder ein kürzeres Tee wählen oder das Stäbchen etwas tiefer in den Boden stecken.

Welche Arten von Golftees gibt es?

Primär werden Golf-Tees nach dem Material unterschieden, aus dem sie bestehen. Die grundsätzliche Unterscheidung ist dabei zwischen Holz-Tees und Kunststoff-Tees. Es werden aber auch Hybrid-Tees aus einer Mischung der beiden Materialien hergestellt. Gemäß den Golfregeln sind alle drei Formen auch bei Turnieren zulässig.
Daneben gibt es aber noch Sonderformen, die sich in ihrem Aufbau von den klassischen Tees unterscheiden. Zu ihnen zählen Stufen-Tees, Winter-Tees und Brush-Tees.

Welche Eigenschaften haben Holz-Tees?

Tees aus Holz gelten als besonders edel und umweltfreundlich. Holz ist ein natürliches Material, das vollständig verrottet, wenn man ein Tee auf dem Platz verliert. Dadurch werden Pflanzen und Tiere nicht geschädigt – sofern keine weniger umweltfreundlichen Farbstoffe oder Kleber bei der Produktion zum Einsatz kamen.
Allerdings sind Holz-Tees nicht sehr langlebig. Zumeist sind sie als Wegwerfprodukte für einen nur einmaligen Einsatz designt. Vor allem beim Abschlag mit einem steilen Einschlagwinkel brechen sie beim Schlag. Deshalb ist der Verbrauch bei ihnen besonders hoch und die Produktion nicht nachhaltig.
Wer sich für Golf-Tees aus Holz entscheidet, sollte daher bei der Kaufentscheidung stets auch die Art des Holzes prüfen und darauf achten, dass es sich nicht um eine gefährdete Art handelt. Für besonders umweltbedachte Fans von Holz-Tees empfiehlt es sich, Bambus-Tees zu wählen. Bambus wächst besonders schnell nach, da es sich nicht um einen Baum, sondern um ein Gras, handelt, und ermöglicht daher eine nachhaltigere Produktion.
Holz-Tees sind meist etwas leichter in den Boden zu stecken als Plastik-Tees, was vor allem bei hartem und trockenem Boden von Vorteil ist. Beim Kontakt mit dem Schläger sind sie dagegen weicher und hinterlassen keine Kratzer oder Dellen am Schlagblatt.

Welche Eigenschaften haben Kunststoff-Tees?

Kunststoff-Tees sind deutlich widerstandfähiger als Holz-Tees und können manchmal sogar mehrere Monate lang verwendet werden. Allerdings verrotten sie nicht und müssen daher, auch wenn sie brechen, auf jeden Fall vom Grün entfernt werden. Gehen sie auf dem Platz verloren schädigen sie nicht nur die Umwelt. Sie können auch in die von den Greenkeepern zur Pflege des Platzes verwendeten Maschinen geraten und diese beschädigen.
Auch kann ein Kunststoff-Tee beim Schlag verbogen statt gebrochen werden, was zu Fehllage des Balles bei weiteren Abschlägen mit demselben Golf-Tee führen kann. In diesem Fall muss auch das Kunststoff-Tee vorzeitig ersetzt werden. Es ist also auch bei ihrer Verwendung besser stets mehrere Reserve Tees mitzuführen.
Da das Kunststoff-Tee widerstandsfähiger ist als ein Holz-Tee, besteht bei seiner Verwendung ein größeres Risiko, dass der Schlag durch leichte Ablenkung des Schlägers verfälscht wird. Mit der Zeit kommt es zudem zu Abnutzungsschäden am Schlagblatt des Drivers.

Welche Eigenschaften haben Hybrid-Tees?

Hybrid-Tees haben üblicherweise einen Dorn aus Holz und eine Auflagefläche aus Kunststoff. Dadurch vereinen sie die gute Steckbarkeit eines Holz-Tees mit einer höheren Widerstandskraft bei Kontakt mit dem Schläger. Auch sie können aber den Schlag verfälschen und beschädigen mit der Zeit den Schläger. Zudem entspricht ihre Lebensdauer nicht ganz der von Kunststoff-Tees.

Welche Eigenschaften haben Stufen-Tees?

Stufen-Tees oder Step-Tees sind eine Sonderform der Kunststoff-Tees, bei der eine Stufe an dem Stift die Stelle markiert, bis zu der das Tee in den Boden gestochen wird. Das erleichtert das Einstecken des Tees in der richtigen Höhe und sorgt für einen konstanten Abstand vom Boden bei allen Schlägen.
Damit dennoch unterschiedliche Ballhöhen für unterschiedliche Schläge möglich sind, ist es ratsam, Stufen-Tees in Sets mit mehreren unterschiedlichen Tee Höhen zu kaufen. Aufgrund der Gefahr des Verbiegens sollte man aber auch immer mehrere Tees jeder Größe dabei haben.

Welche Eigenschaften haben Winter-Tees?

Im Winter, wenn der Boden gefroren ist, ist es oft unmöglich ein Golf-Tee einzustecken. Wer dann dennoch weiter trainieren oder spielen möchte, muss entweder auf das Aufteen verzichten oder eigene Winter-Tees verwenden.
Winter-Tees haben keinen Dorn, sondern eine Auflagefläche mit der sie einfach auf den Boden gestellt werden. Dadurch können sie bei allen Bodenverhältnissen eingesetzt werden, haben aber den Nachteil, dass sie leichter verrutschen als klassische Tees.
Sie können in Form einer Bodenfläche ausgeführt sein auf der ein Stäbchen mit Auflagefläche montiert ist. Häufiger sind sie aber den Sandhügeln nachempfunden, die Golfer am Abschlag errichteten bevor Golf-Tees erfunden und zugelassen wurden. Auch bei ihnen benötigt man unterschiedliche Höhen für optimale Abschläge.

Welche Eigenschaften haben Brush-Tees?

Brush-Tees sind anstelle der klassischen kleinen Mulde als Auflagefläche für den Ball mit einer Bürste ausgestattet. Dadurch liegt der Ball lockerer auf und es entsteht kein Widerstand beim Abschlag.

Welche Länge ist richtig?

Klassische Golf-Tees werden in den Längen 5,4 und 10,6 cm verkauft. Dabei handelt es sich bei den kürzeren offiziell um normale und bei den längeren um überlange Tees. Viele Golfer sprechen aber auch einfach von kurzen und langen Tees.
Heutzutage findet man aber, vor allem bei den Stufen-Tees, auch Sets mit einer unterschiedlichen Anzahl an Zwischengrößen. Sie ermöglichen eine individuellere Anpassung an unterschiedliche Abschläge und Vorlieben.
Welche Länge für einen Schlag passend ist, hängt vor allem von der Art des verwendeten Schlägers ab. Für den Driver und Hölzer ist ein längeres Golf-Tee besser. Bei der Verwendung mit einem Eisen sollte man dagegen eher ein kurzes wählen.
Ob und in welchen Situationen der Einsatz von Zwischengrößen sinnvoll ist, ist Geschmacks- und Erfahrungssache. Am besten probiert man zunächst ein Set mit vielen unterschiedlichen Größen aus, um festzustellen welche für den persönlichen Spielstil passend sind.

Worauf sollte man beim Kauf von Golf-Tees achten?

Welche Farbe haben die Tees?
Ein Golf-Tee ist sehr klein und geht daher leicht im Gras verloren. Da man es aber nicht auf dem Grün liegenlassen sollte, ist es hilfreich, wenn das Tee eine auffällige Farbe hat, die sich deutlich vom Rasen abhebt.
Wer Tees in unterschiedlichen Größen in einem nicht unterteilten Behälter mitführt, zieht es meistens auch vor, wenn jede Größe eine andere Farbe hat oder zumindest farblich markiert ist. So findet man schneller das richtige Tee für den nächsten Schlag.

Welche Längen sind in welcher Menge enthalten?
Manche Packungen enthalten ausschließlich Tees in einer einzigen Größe. Andere bieten eine variierende Anzahl unterschiedlicher Längen. Je nachdem welche Längen man wie häufig einsetzt kann der Kauf solcher Mischpackungen sinnvoll sein oder nicht.
Beim ersten Kauf zahlt es sich meistens durchaus aus, eine Packung mit einer großen Zahl unterschiedlicher Längen zu kaufen. Später wird man meistens nur noch die Längen nachkaufen, die man tatsächlich verwendet. Hat man bei einer bestimmten Läge einen deutlich höheren Verbrauch, zahlt es sich auch aus, sie einzeln nachzukaufen, um nicht eine zu große Anzahl der anderen Längen anzusammeln.

Für welchen Schläger eignet sich das Tee?
Golf Tees werden üblicherweise in Kombination mit dem Driver verwendet. Es gibt aber auch Tees, die sich speziell für bestimmte Eisen eignen. Diese sollte man selbstverständlich meiden, wenn man sie kaum jemals mit den entsprechenden Schlägern einsetzen wird.

Welche nützlichen Hilfsmittel gibt es?
Manche Tees sind mit Hilfslinien oder Rippen ausgestattet, die helfen, die richtige Stecktiefe zu erkennen. Bei Wintertees und Stufentees findet man manchmal auch Produkte, die durch Schnüre aneinander befestigt sind. Das hilft, die Tees nicht zu verlieren, und kann einem so manche langwierige Suche ersparen.

Wie viele Tees erhält man für sein Geld?
Bei einem häufig verwendeten und relativ unauffälligen Produkt wie einem Golf-Tee wird der Preis leicht zum wichtigsten Kaufkriterium. Das ist bis zu einem gewissen Grad auch sinnvoll. Allerdings muss man beim Preisvergleich von Golf-Tees vorsichtig vorgehen.
Die Tees werden meistens in Großpackungen verkauft, für die es keine Standardgrößen gibt. Für einen sinnvollen Preisvergleich sollte man daher den Packungspreis durch die Stückzahl dividieren und die so entstehenden Einzelpreise der Tees vergleichen.
Auch das bringt allerdings noch keine eindeutige Aussage, welches Produkt langfristig am billigsten kommt, wenn nicht ausschließlich Holz-Tees miteinander verglichen werden. Erst die Erfahrung mit dem jeweiligen Produkt zeigt, wie lange ein Spieler mit einer Packung Kunststoff-Tees tatsächlich auskommen wird und wie häufig er welches Produkt nachkaufen müssen wird.

Beispiele für Golf-Tees:

Premium Golf Tees – 54 mm
Diese Packung Premium Golf Tees enthält 120 klassische Holz-Tees in normaler Länge. Das Material ist 100 % Bambus und somit die für den Umweltschutz optimale Lösung. Der einzige Nachteil bei diesem Produkt ist, dass die langen Golf-Tees separat zugekauft werden müssen.

Papa Hummel Premium Golf Tees - 54mm - 120 Stück - 100% Bambus*
  • 100% Bambus! Ökologisch nachhaltig dabei extrem flexibel und...
  • Wiederverschließbare Verpackung mit extra breiter Öffnung für...
  • Entwickelt in Deutschland. Designed im Schwarzwald

Golfas – 200 x Premium Step-Tees in 7 verschiedenen Längen
Das Premium Step-Tees Set von Golfas bietet dagegen mit sieben unterschiedlichen Längen eine große Auswahl an Höhenvariationen. Bei diesen Golf-Tees handelt es sich um typische Stufen-Tees aus Kunststoff. Die meisten Spieler werden allerdings nicht alle sieben Längen tatsächlich einsetzen.

Golfas - 200 x Premium Step-Tees in 7 verschiedenen Längen -...*
  • 200 Step-Tees in 7 verschiedenen Längen - Stufentees / Castle-Tees /...
  • Die Längenangaben auf dem Bild beziehen sich immer auf den oberen...
  • Premium-Qualität: hergestellt in England / Made in UK

Longridge Erwachsene Jumbo Gummi Winter Tees
Das Gummi Winter Tees Set von Longridge besteht aus vier typischen Winter-Tees in unterschiedlichen Größen. Da die Tees relativ groß und aus Gummi gefertigt sind, ist beim Spiel kaum mit Verlust oder Beschädigung zu rechnen und das Set enthält keine Ersatztees. Die Verbindung der Tees durch Schnüre stellt einen praktischen Schutz vor Verlust durch Wegschleudern des Tees beim Schlag dar.

LONGRIDGE Erwachsene Jumbo Gummi Winter Tees (4 Stück) Jumbo Gummi...*
  • Nützlich in kälteren Monaten, wenn der Boden für herkömmliche Tees...
  • 11mm, 12mm, 33mm and 44mm tall
  • 4 Pack

PGA Tour Tee Golf Booster 24er
Die Booster Tees von PGA Tour sind Brush-Tees. Das Set enthält je acht Tees in drei unterschiedlichen Größen, die sich auch in den Farben deutlich voneinander unterscheiden. Allerdings entspricht keine der Größen exakt den klassischen Standards, was für manche Spieler unangenehm sein könnte.

Angebot
PGA Tour 24er Pack Booster Tees, Blue in Calm, 27x15x3D cm*
  • 24er Pack Booster Tees
  • Crown feature reduces friction on ball when hit helping to drive the...
  • Die Tees bestehen aus Polykarbonat für bessere Beständigkeit

Fazit zu Golf-Tees

Golf-Tees sind für gute Abschläge unerlässlich. Da sie häufig beschädigt oder verloren werden, sollte jeder Spieler stets eine ausreichende Menge an Ersatztees in den von ihm bevorzugten Längen mitführen. Kunststoff-Tees sollten jedoch auf keinen Fall auf dem Rasen liegenbleiben, da sie Schäden an den Maschinen der Greenkeeper verursachen können. Deutlich sichtbare Farben erleichtern das Wiederfinden.

Häufige Fragen zu Golftees

Gibt es auch personalisierte Golf-Tees?
Einige Hersteller bieten tatsächlich auch mit individuellen Logos bedruckte oder gravierte Tees an. Wie sinnvoll die zusätzliche Ausgabe bei einem so kleinen und kurzlebigen Gegenstand für ihn persönlich ist, muss allerdings jeder Golfer für sich selbst entscheiden.

Was ist von ungewöhnlich gestalteten Tees wie zum Beispiel Bikini-Damen zu halten?
Bei solchen Produkten handelt es sich um sehr amüsante Geschenkartikel, die zum Beispiel auf einer Geburtstagsparty sicher Aufsehen erregen. Für den tatsächlichen Einsatz auf dem Golfplatz sind sie aber eher wenig geeignet.

Letzte Aktualisierung am 29.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API