Entfernungsmesser für den Golfsport – Rangefinder

Für ein besseres Golfhandicap stehen zahlreiche verschiedene Trainingsmittel und Hilfsmittel zur Verfügung. Ein beliebtes, bekanntes Hilfsmittel im Golfsport ist der Golf-Entfernungsmesser, der auch als Rangefinder oder FlagFinder bezeichnet wird. Ein solches Messgerät hilft Golfsportlern dabei, die bereits bestehenden Fähigkeiten auszubauen und zu optimieren.

Damit möglichst präzise Messwerte gewährleistet werden können, nutzen einige Spieler Modelle mit GPS, während andere wiederum die Laser-Technologie bevorzugen. Aber worin genau liegen die Unterschiede? In den folgenden Zeilen erfährst du, welche Art von Golf-Entfernungsmesser für deine Zwecke am besten geeignet ist und welche Kriterien du beim Kauf eines Rangefinders beachten solltest.

Das Wichtigste zum Golf-Entfernungsmesser in Kürze

  • Wenn du einen Rangefinder Golf kaufen möchtest, kannst du zwischen verschiedenen Varianten mit GPS oder mit Laser entscheiden. Die Laser-Technologie nutzt einen Infrarotstrahl zur Ermittlung der Entfernung, während das Modell mit GPS die Position des Spielers und die Entfernung zum Ziel via GPS-Signal errechnet.
  • Kann bei Golf die Entfernung zum Ziel genau bestimmt werden, kannst du den passenden Schläger für den nächsten Schlag auswählen.
  • Außer dem FlagFinder sind keine anderen technischen Hilfsmittel im Golfsport erlaubt.
  • Ein moderner, hochwertiger Golf-Entfernungsmesser ist mit einem Target-Modus ausgestattet, sowie einem Spritzwasserschutz, einer Vibrationsfunktion und einer hohen Reichweite. Mittlerweile sind bereits die ersten FlagFinder mit Sprachfunktion erhältlich.

Golf-Entfernungsmesser Ratgeber

Was ist ein Golf-Entfernungsmesser?

Der Golf-Entfernungsmesser ist ein bekanntes, gängiges Hilfsmittel beim Golfsport, welches die Entfernung zur Zielfahne oder zu einem anderen Punkt auf dem Platz genau berechnet. Die Geräte sollen dir also als Orientierungsmittel dienen.
Für dich hat dies gleich mehrere Vorteile, denn wenn du die genaue Entfernung zum Ziel kennst, greifst du mit größter Wahrscheinlichkeit auch immer zum richtigen Golfschläger. Das ist zum einen sinnvoll, um dir einen Vorteil in der Golfrunde zu erarbeiten, und kann zum anderen dabei helfen, die Golfschläger-Reichweiten deines Bags zu ermitteln.
Die gängigste Methode zur Ermittlung der eigenen Golfschläger-Weiten ist eine Versuchsreihe auf der Driving Range: Du schlägst einige Bälle mit jedem Schläger und liest auf der Entfernungstafel ab, wie weit du jeweils gekommen bist. Ganz nebenbei erfährst du so, ob es Golfschläger gibt, die noch in deinem Repertoire fehlen oder ob du auf das ein oder andere Modell in deiner Bag verzichten kannst. Allerdings stimmen die angezeigten Entfernungen auf den Entfernungstafeln nicht immer zuverlässig. So kann es unter Umständen zu verfälschten Ergebnissen kommen, wenn beispielsweise der Greenkeeper die Tafel zum Mähen entfernen musste und sie an einer anderen Stelle wieder neu platziert wird. Zudem zeigen die Erfahrungen, dass einige Golfer die Entfernungen an den Markierungen mit bloßem Auge nicht korrekt erkennen können. Vor allem, wenn der Ball sehr weit rechts oder links von einem Entfernungszeichen aufkommt, können die meisten Menschen die Ergebnisse nicht ablesen.
Hier kommt der Rangefinder ins Spiel, denn das Gerät liefert dir im Handumdrehen genaueste Messwerte. Die Sicherheit in den Schlag steigt somit erheblich, wenn du dich in der Ansprechposition nicht mehr fragen musst, ob die Fahne 100 oder 120 Meter entfernt sein könnte. Dies kannst du im Match natürlich zu deinem Vorteil einsetzen.

Wer kann einen Golf-Entfernungsmesser brauchen?

Es ist ein nebeliger und kalter Vormittag, ideal für eine Runde Golf in Schottland oder nördlich des Polarkreises. Dein Ball liegt aktuell in der Mitte des Fairways, aber du kannst nicht genau einschätzen, wie weit du den Schlag treffen musst. Wenn du nun einen Golf-Entfernungsmesser zur Hand hättest, könntest du gezielt die Zielfahne anvisieren und so die Entfernung exakt ermittelt.
Ein guter Golf-Entfernungsmesser zeichnet sich durch eine besonders hohe Präzision aus. Selbst wenn du eine unruhige Hand hast erhältst du mit einem Rangefinder genaue Messwerte, sodass du nicht nur dein Können weiter ausbauen kannst, sondern auch neue Fähigkeiten beim Golfen erlernst.
Einen Golf-Entfernungsmesser kann dementsprechend jeder brauchen, der den Golfsport neu für sich entdeckt hat. Aber auch Profis profitieren von einem solchen Gerät, denn durch den Einsatz können hervorragend neue Strategien entwickelt werden.

Golf-Entfernungsmesser kaufen: Worauf muss bei einem Rangefinder geachtet werden?

Im Handel stehen verschiedene Arten von Messgeräten zur Verfügung, sodass viele Golfer sich zunächst fragen, welcher FlagFinder die besten Ergebnisse liefern kann und den eigenen Ansprüchen gerecht wird. Im Grunde unterscheidet man bei den modernen Geräten zwischen Laser-Entfernungsmesser und GPS-Entfernungsmesser.
Golf-Entfernungsmesser mit GPS sind in etwa so groß wie ein Smartphone. Sie werden an der Golftasche befestigt und lassen sich in der Regel leicht bedienen. Sie messen die unterschiedlichen Entfernungen, die du dann jeweils unterschiedlich abrufen kannst. Je näher du dem Golfloch kommst, desto mehr reduziert sich die genaue Entfernung. Geräte mit GPS liefern mit einer Genauigkeit von 2 bis 3 Meter die Distanz zur Mitte des Grüns sowie zur Vorder- & Hinterkante.
Mit einem Laser-Entfernungsmesser kannst du hingegen ein gewünschtes Ziel anvisieren und bekommst sodann die Entfernung angezeigt. Diese ändert sich selbstverständlich, je näher du dem Ziel kommst. Die Bedienung eines Entfernungsmessers mit Laser gestaltet sich ebenfalls als sehr leicht, weshalb viele Golfliebhaber diese einfachen Messgeräte schätzen. Auch andere Entfernungen wie beispielsweise die Entfernung einer Böschung hinter dem Loch oder die Länge des Schlags deines Gegners kannst du mit einem Laser-Rangefinder ermitteln, was Fehleinschätzungen erheblich reduziert. In vielen Test hat sich gezeigt, dass Golf-Entfernungsmesser mit Laser präzisere Ergebnisse liefern können, als FlagFinder mit GPS.
Zudem musst du noch einige weitere Aspekte beachten, wenn du ein zuverlässiges Modell erwerben willst, was nicht nur einen angenehmen Anschaffungspreis besitzt, sondern dank einer hohen Qualität auch langfristig verwendet werden kann:

1. Reichweite

Entfernungen werden beim Golfsport üblicherweise in Yards gemessen. Achte darauf, welche maximale Reichweite der gewünschte Rangefinder besitzt. Hochwertige Vertreter erreichen oft problemlos Reichweiten von bis zu 2.000 Metern. Ebenso ist die Größeneinheit wichtig, die dir angezeigt wird. Ist ein Wechsel zwischen Metern und Yards möglich?

2. Funktionen

Das Golf-Entfernungsmessgerät besitzt in fast allen Fällen ein Vielfaches als Vergrößerung, sodass du Fahnen, Bälle und Hindernisse mit bloßem Auge deutlich besser erkennen kannst. In diesem Hinblick ist ein Fokusrad sinnvoll, mit dem sich die Tiefenschärfe individuell anpassen lässt. Alternativ stellt sich das Objektiv automatisch scharf.
Kann dein Entfernungsmesser Golf vibrieren, hat dies folgenden Hintergrund: Die anvisierte Flagge wird automatisch von dem Gerät erkannt und dank der Vibrationen weißt du, dass diese auch erfolgreich gefunden wurde. Entfernungsmesser entpuppen sich oft als wahre Multitalente, denn einige Geräte verfügen über eine Winkelmessung oder eine Geschwindigkeitsmessung. Bei Bedarf kannst du somit einen guten Allrounder kaufen, der sich nicht nur zum Golfspielen eignet, sondern beispielsweise auch für die Jagd oder zum Wandern.

3. Ausstattung

Auf jeden Fall sollte ein Stativgewinde vorhanden sein. Auch wenn du vermutlich die ersten 200 Meter noch ruhig ausmessen kannst, so wird es ab dann aber immens schwierig. Mit einem Stativ kannst du dein Ziel präzise anfokussieren. Zudem solltest du auf den IP-Standard achten, denn dieser regelt, wie gut das Gerät vor Spritzwasser geschützt ist. Es wird sicherlich nicht immer möglich sein, dass du deine Golfpartie vollkommen im Trockenen beenden kannst. Mit einem Golf-Entfernungsmesser mit IP54 und besser bis du garantiert auf der sicheren Seite.

4. Stromversorgung

Entfernungsmesser benötigen entweder Batterien, oder die Stromversorgung erfolgt über einen fest verbauten Akku. Die zweite Variante schont nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt und ist deshalb einem batteriebetriebenen Rangefinder vorzuziehen.

5. Maße & Gewicht

Auch die Maße und das Gewicht der einzelnen Rangefinder sollten bestenfalls vor dem Kauf verglichen werden. Nimm dir einen Zollstock und überprüfe, wie das Gerät in der Hand liegen dürfte. Auch die Oberflächenbeschaffenheit spielt für die Haptik eine wichtige Rolle. Hier ist eine leicht angeraute Oberfläche ideal, damit eine gewisse Grifffestigkeit erreicht wird.

Für welche Zielgruppe eignet sich ein Golf-Entfernungsmesser?

Bei einem Spiel auf dem Golfplatz geht es fast immer darum, möglichst genau die Entfernung zum Ziel und damit den nächsten Schlag abschätzen zu können. Ein Rangefinder ist das beliebteste Hilfsmittel beim Golf, um Entfernungen zu lokalisieren. Häufig ist das Golfspiel komplexer, als Laien annehmen, denn natürlich musst du nicht nur einfach nach dem erstbesten Schläger greifen und kräftig zuschlagen, sondern es geht vielmehr darum, für eine spezifische Entfernung den richtigen Schläger zu finden. Wie viele Meter die Zielfahne entfernt ist, entscheidet schließlich darüber, ob du ein Dreiereisen, ein Fünferholz oder einen komplett anderen Schläger nutzen musst. Es ist deswegen von besonders großer Bedeutung, beim Golf die Entfernungen zu kennen. Mit der Zeit entwickeln Profis ein Gefühl dafür oder sie lassen sich von einem Profi-Caddie während des Spiels beraten. Eine vollkommen präzise Ermittlung der Entfernungen ist jedoch nur mit einem Golf-Entfernungsmesser möglich. Die technisch ausgereiften Geräte eignen sich damit sowohl für Neulinge und Fortgeschrittene, als auch für Profispieler.

Rangefinder Golf: 3 aktuelle Bestseller im Detail

RocketGolf Entfernungsmesser Birdie 1300 Pro

Der Birdie 1300 Pro ist schon die vierte Generation von Golf-Entfernungsmessern der Firma RocketGolf. Das Gerät unterstützt bei der Entfernungsermittlung auf zwei verschiedene Arten, denn es verfügt sowohl über eine Vibrationsfunktion, als auch über einen FlagFinder. Durch die Kombination der beiden Funktionen wird der Messvorgang erheblich beschleunigt. Mit dem Scan-Modus lässt sich die Entfernung zum erfassten Ziel bei gedrückter Taste sofort anzeigen. Der kompakte und hochwertige Rangefinder Birdie 1300 Pro besitzt zudem ein sehr modernes Design, er liegt hervorragend in der Hand und ist spritzwassergeschützt (IPX4). Das batteriebetriebene Gerät kann Entfernungen bis zu 300 Metern ermitteln und eignet sich dank des moderaten Preises hervorragend für Einsteiger.

RocketGolf Golflaser.de - Golf Laser Entfernungsmesser Birdie 1300 Pro...*
  • 🇩🇪 DEUTSCHE FIRMA - Neuer Golf-Entfernungsmesser der dt. Firma...
  • HANDLICH & PRÄZISE - Der Golf-Laser ist klein, handlich, wasserfest,...
  • ⛳ FAHNE TREFFSICHER MESSEN - Der FlagFinder mit Vibration und...

Bushnell Golf Tour V4

Der Golf-Entfernungsmesser Tour V4 von dem führenden Hersteller Bushnell ist ein absolutes Must-Have in jedem Bag. Natürlich beinhaltet auch dieses Gerät die innovative, für Bushnell typische PinSeeker mit JOLT Technologie. Durch diese Technologie wird dem Golfer mit leichten Vibrationen angezeigt, dass das Gerät die exakte Entfernung zum Ziel ermitteln konnte. JOLT eliminiert erfahrungsgemäß nahezu jeden Zweifel. Dank des neuartigen Fast Fokus System lassen sich zudem die Objekte in verschiedenen Entfernungen problemlos scharf stellen. Der Golf-Entfernungsmesser kann die Fahne bis zu einer Entfernung von 360 Metern anfokussieren und die ermittelte Messwerte wiedergeben. Mit dem vollständig wasserfesten Gehäuse ist der Einsatz auch bei starkem Regen möglich und das gummiarmierte Metallgehäuse liegt sicher und fest in der Hand. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Golf-Entfernungsmesser Tour V4 eine neu entwickelte Tragetasche mit Clip, Klettverschluss und Gürtelschlaufe für die Golftasche.

Bushnell "" Tour V4 Shift Golf Laser-Entfernungsmesser, weiß,...*
  • Slope-Switch-Technologie.
  • PinSeeker mit JOLT-Technologie.
  • Passgenau auf 91 cm, Akku-Typ: 3 Volt Lithium (CR-2).

MiLESEEY Laser Golf Entfernungsmesser

Der Mileseey Entfernungsmesser Golf macht nicht nur optisch eine gute Figur, sondern er beeindruckt auch beim Funktionsumfang. Das wasserfeste und stoßfeste Modell kann die Entfernungen sowohl in Yards wiedergeben, als auch in Meter. Es verfügt über mehrere Modi und kann damit nicht nur den Fahnenmast präzise anvisieren, sondern auch die Golfneigung ermitteln und eine Geschwindigkeitsmessung durchführen. Durch die kompakte Größe passt das Modell in jede Tasche, denn es ist deutlich kleiner und leichter als vergleichbare Golf-Entfernungsmesser. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Gerät selbst eine hochwertige und langlebige 3-V-Lithiumbatterie sowie eine praktische Tragetasche, ein Reinigungstuch und ein umfangreiches Benutzerhandbuch. Nicht zuletzt ist das ergonomische, weiche Gehäusedesign ein echter Pluspunkt, denn die Haptik wird hiermit deutlich verbessert.

Angebot
MiLESEEY Laser Golf Entfernungsmesser 600M mit Slope, ± 0,5m...*
  • ⛳ 【PROFESSIONELLER Entfernungsmesser für Golf/Jagd] Mileseey 600M...
  • ⛳【Zuverlässige Genauigkeit】Genauigkeit: ± 0,5 m, 6X...
  • 🚩【Beobachten Sie das Ziel klar】Der Mileseey Golf...

Unser Fazit

Golf-Entfernungsmesser sind mittlerweile nicht mehr von den Golfplätzen wegzudenken, denn sie unterstützen und erleichtern das Spiel immens. Wenn du einen Rangefinder kaufen willst, solltest du im Idealfall die oben genannten Aspekte beachten, denn so findest du schnell ein geeignetes, hochwertiges Modell, was deinen Ansprüchen am ehesten gerecht werden kann.

Entfernungsmesser Golf: Die 3 häufigsten Fragen und Antworten

Was sagen die Regeln beim Golf zum Entfernungsmesser?

Unter bestimmten Voraussetzungen sind Entfernungsmesser bei Turnieren erlaubt, insofern sie über die nötige Turnierzulassung verfügen. Eine solche Zulassung gibt es aber nicht für Geräte, die Steigungen bzw. Höhen berechnen oder selbstständig Vorschläge machen, welcher Golfschläger genutzt werden sollte.

Was besagen die Golfregeln zu Golf-Entfernungsmessern?

Hierzu lohnt es sich, in den Teilnahmeregeln des jeweiligen Veranstalters nachzulesen. Entfernungsmesser sind offiziell bei Turnieren verboten, sodass es ratsam ist, vorher eine entsprechende Genehmigung einzuholen. Wenn du trotz des Verbots einen Golf-Entfernungsmesser nutzt, verstößt du gegen die Regeln, was zum sofortigen Ausschluss vom Wettkampf führt.

Eignet sich ein Golf-Entfernungsmesser auch für die Jagd?

Ja, Golf-Entfernungsmesser können auch für die Jagd verwendet werden, insofern es sich um Geräte handelt, was kleinere Ziele im Vordergrund ignorieren kann und gleichzeitig das weit entfernte Ziel anpeilt.

Letzte Aktualisierung am 29.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API