Der Ballmarker – Sinn und Zweck

Ein Ballmarker ist ein kleines aber sehr nützliches Hilfsmittel auf dem Golfplatz. Doch wozu dient er eigentlich genau und wie notwendig oder sinnvoll ist der Kauf eines eigenen Ballmarkers wirklich?

Das Wichtigste zum Ballmarker in Kürze

  • Ein Ballmarker ist ein kleiner Gegenstand, durch den die Position des Golfballs auf dem Grün markiert wird, wenn der Ball zwischendurch aufgehoben wird.
  • Die Verwendung eines Ballmarkers ist auch bei Golfturnieren zulässig.
  • Der Marker sollte vor allem gut sichtbar sein, weshalb von grünen Ballmarkern eher abzuraten ist.
  • Produkte mit Magnetanbringung sind besonders praktisch, da Ballmarker sehr leicht verloren gehen können.

Was ist ein Ballmarker?

Gemäß den offiziellen Golfregeln ist ein Ballmarker jeder künstliche Gegenstand, der verwendet wird um die Position eines aufzunehmenden Golfballes zu markieren. Der Text der offiziellen Definition nennt dabei ausdrücklich ein Tee oder eine Münze als Beispiele. Es muss sich also nicht unbedingt um einen eigens als Ballmarker hergestellten Gegenstand handeln. Dennoch ziehen die meisten Golfspieler einen eigenen Ballmarker vor.

Wozu dient ein Ballmarker?

Nach dem ersten Schlag muss der Golfball jeweils von genau der Stelle weitergespielt werden, an der er zuletzt ausgerollt ist. Er dürfte also logischerweise zwischen den Schlägen nicht bewegt werden. Dennoch ist es manchmal notwendig einen Ball zwischendurch aufzuheben.
In den meisten Fällen erfolgt dies, um einem Mitspieler für seinen Schlag freie Bahn zu geben und ihn nicht durch die Lage des eigenen Balles zu behindern. Es kommt aber auch vor, dass der Ball beim Aufschlag oder Ausrollen verschmutzt wird. Damit diese Verschmutzung ihn beim nächsten Schlag nicht ablenkt, darf er dann aufgehoben und gereinigt werden.
Damit der Ball nach dem Aufheben wieder an der richtigen Stelle platziert werden kann, muss seine Position jedoch vor dem Aufheben markiert werden. Hierbei dient der Ballmarker als Markierung.

Wie wendet man einen Ballmarker an?

Der Ballmarker muss platziert werden, bevor der Ball aufgehoben wird. Um die Stelle genau zu kennzeichnen, wird er unmittelbar hinter den Ball gelegt. Er muss dort so aufliegen, dass er nicht verrutschen kann und nach Möglichkeit deutlich sichtbar ist.
Nun kann der Ball aufgehoben werden. Ist der Spieler dann wieder an der Reihe, legt er den Ball genau vor dem Ballmarker ab und entfernt den Marker danach vorsichtig ohne dabei den Ball zu berühren.

Aus welchem Material besteht ein Ballmarker?

Grundsätzlich kann ein Ballmarker aus jedem beliebigen Material bestehen. Es sollte jedoch nicht übertrieben leicht sein, damit er nicht bereits durch einen leichten Luftzug verschoben werden kann.
Außerdem sollte das Material wasserfest und leicht zu reinigen sein, falls das Grün feucht oder beschädigt ist. Aus diesem Grund ist es wenig ratsam, zum Beispiel ein zusammengefaltetes Notizblatt zu verwenden.
Gekaufte Ballmarker bestehen üblicherweise aus Kunststoff oder Metall. Grundsätzlich sind beide Materialien gleich gut geeignet. Da Ballmarker jedoch häufig verloren gehen, ist Metall als umweltfreundlicher zu betrachten. Metallmarker sehen auch etwas edler aus und können leicht an einem Magneten befestigt werden.

Wie sollte ein Ballmarker aussehen?

Ein Ballmarker sollte klein sein, da es ja Teil seiner Aufgabe ist, andere Spieler nicht wie ein Ball zu behindern. Es existieren jedoch keine Vorschriften oder Normen, die seine Form und Größe festlegen. Es ist also jedes Design zulässig. Die meisten Marker sind jedoch kleine Scheiben, wie man sie beispielsweise auch in den Einkaufswagen steckt. Manchmal verfügen sie über einen kleinen Dorn an der Unterseite, der ihnen besseren Halt auf dem Boden geben soll, ohne das Grün zu verletzen.
Ein Kriterium, das bei der Wahl eines Ballmarkers auf jeden Fall berücksichtigt werden sollte, ist die Farbe. Da der Marker dazu dient eine Stelle so zu markieren, dass sie rasch wiedergefunden wird, muss er deutlich sichtbar sein. Deshalb sind vor allem helle Farben zu empfehlen, die sich auf grünem und braunem Untergrund deutlich abheben.

Clevere Halterungen schützen vor Verlust

Häufig werden Ballmarker als Teil eines Multifunktionstools, Aufstecker an einem Schlüsselanhänger oder mit integriertem Magneten verkauft. So können sie am Handschuh, Gürtel oder Base Cap getragen oder mit der Pitchgabel gemeinsam verstaut werden. Diese Modelle sind bei den meisten Golfspielern sehr beliebt, da sie weniger leicht aus der Tasche fallen und daher seltener verloren gehen.

Attraktive Designs und Individualisierungsmöglichkeiten

Ballmarker gibt es in zahlreichen unterschiedlichen kreativen und attraktiven Ausführungen, von einem simplen einfarbigen Plättchen, bis zum freundlichen Smiley oder verspielten Käfer Design. Die Auswahl ist dabei vor allem eine Frage des Geschmacks. Vor allem wenn man in größeren Gruppen spielt und möglicherweise mehrere Spieler gleichzeitig Ballmarker einsetzen, ist es jedoch hilfreich, wenn sich die Marker deutlich voneinander unterscheiden. Das hilft Verwechslungen und eventuell daraus resultierende Streitigkeiten zu vermeiden. Hierfür bieten sich Ballmarker Sets an, die gleich mehrere Marker in unterschiedlichen Farben enthalten und meist zu sehr günstigen Preisen erhältlich sind. Es kann aber auch jeder Spieler selbst einen Marker in einem eher ungewöhnlichen Design kaufen, um sicher zu sein, dass es sich deutlich von denen der Mitspieler unterscheidet.
Eine besonders edle Lösung, die auch nicht allzu hohe Mehrkosten verursacht, sind personalisierte Ballmarker mit dem Namen des Spielers. Sie stellen auch ein nettes persönliches und dennoch kleines Geschenk für einen Golfkollegen dar.

Drei typische Beispiele für professionelle Ballmarker

2014 Masters Golfball Marker Neon-Packung

Diese praktische Packung enthält gleich 12 simple Ballmarker aus Kunststoff in unterschiedlichen Farben. So ist bei Verlust schnell ein Ersatz bei der Hand und es entsteht auch kein großer finanzieller Schaden. Die hellen Neonfarben sind auch aus der Entfernung besonders gut sichtbar.

Angebot
Masters Fitness Neon Pitchgabel/Marker, Nicht angegeben, 12er-Pack*
  • Leuchtende Neonfarben
  • Markieren Sie Ihren Golfball auf dem Grün
  • 12 x Ballmarker

RoLoGOLF 1 Golf Pitchgabel aus Metall mit einem personalisierten Ballmarker

Das Produkt von RoLoGOLF bietet Pitchgabel und Ballmarker in einem. Der Marker ist magnetisch und kann je nach Belieben auch am Gürtel oder anderen metallischen Ausrüstungsgegenständen befestigt werden. Die Personalisierung mit Vornamen oder Initialen verhindert Verwechslungen und verleiht dem Marker ein besonders edles Aussehen.

LL-Golf Golf Poker Chip Ballmarker

Die Poker Chip Ballmarker von LL-Golf sind ein gutes Beispiel für die Vielfältigkeit der Designs von Ballmarkern. Sie eignen sich insbesondere für Spieler, die auch gerne Poker spielen. Das zweifarbige und relativ große Design macht die Marker aber auch besonders gut sichtbar.

Keine Produkte gefunden.

Fazit zu Ballmarkern

Ballmarker sind unerlässlich, wenn man den Ball zwischen zwei Schlägen aufheben muss. Ein eigens für diesen Zweck hergestelltes Produkt ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber durchaus sinnvoll. Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Ballmarkers ist seine Sichtbarkeit auf dem Grün. Da die Marker beim Spiel häufig verloren gehen, ist es ratsam ein Produkt zu wählen, das sich sicher an einem größeren Ausrüstungsgegenstand befestigen lässt und immer einen Ersatzmarker für den Notfall mitzuführen.

Häufige Fragen zum Thema Ballmarker

Warum scheinen bei der Suche nach einem Ballmarker auch Stifte und Schablonen für Golfbälle auf?
Marker oder Permanent Marker ist das herstellerneutrale oder auch englische Wort für die auf Deutsch umgangssprachlich meist als Edding bezeichneten Stifte. Deshalb finden online Suchfunktionen bei der Eingabe des Wortes Ballmarker auch Stifte für das Zeichnen auf Bällen. Als Ballmarker im klassischen Sinn sind diese Produkte aufgrund ihrer Form und Größe aber eher wenig geeignet.

Ist es nicht sinnvoller einfach eine Münze zur Markierung zu verwenden, als einen Ballmarker zu kaufen?
Die Verwendung von Münzen als Ballmarker ist im Notfall durchaus möglich. Die kleinen Cent Münzen und bereits abgegriffene ältere Münzen sind jedoch nur schlecht zu sehen. Ob man neue größere Münzen einfach so auf den Boden legen möchte, ist dagegen eine Frage, die jeder Spieler für sich selbst entscheiden muss.

Warum werden Ballmarker meistens in größeren Mengen oder in Kombination mit anderen Produkten verkauft?
Einerseits geschieht das aufgrund der Verlustgefahr. Es ist immer sinnvoll mehrere Ballmarker zu besitzen, um sie nicht immer wieder nachkaufen zu müssen. Andererseits liegt es aber auch am geringen Wert der kleinen Scheiben, der den Einzelpreis für den Verkäufer kaum sinnvoll macht.

Letzte Aktualisierung am 29.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API